Josef Faßbender

Josef Faßbender war 30 Jahre lang Inhaber und Geschäftsführer eines mittelständischen Metallbaubetriebs. Seit 2005 ist er öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Metallbauerhandwerk. Seit 2014 ist er zudem als Dozent, Fachreferent und Fachautor im Bereich Türtechnik tätig. Er ist ist Co-Gründer und Geschäftsführer der DFATT.

Als Referent bringt er seine umfassende Türexpertise ein, die er als Produzent, Bauleiter und Sachverständiger praktisch erworben und theoretisch vertieft hat.

www.bmbgmbh.de


Bianca Schwindl

Bianca Schwindl

Nach knapp 10 Jahren in Festanstellung - u. a. als FM-Berater und Leiter Facility Management bei einem internationalen Technologieführer in der Medizintechnik, betreut Frau Schwindl seit 2009 freiberuflich Kunden aus verschiedensten Branchen zum Thema Facility Management.

Aufgrund persönlichen Interesses (1995: erste Feuerwehrfrau einer mittelgroßen Freiwilligen Feuerwehr) sowie diversen Kundenanfragen hat Frau Schwindl sich zur Fachplanerin im Vorbeugenden Brandschutz weitergebildet und erweitert das Wissen regelmäßig durch fachbezogene Seminare.

Seit 2013 ist Frau Schwindl als Referentin für die TÜV SÜD Akademie an der Ausbildung der Fachwirte Facility Management (GEFMA) beteiligt. Darüber hinaus werden offene und Inhouse-Seminare abgehalten.

Bodenhaftung schafft die ehrenamtlichen Tätigkeit: Frau Schwindl betreut junge Strafgefangene beim Wiedereinstieg in das Berufsleben nach Entlassung.

Mehr zum Leistungsportfolio und Referenzen unter: www.bS-beratung.biz


Stephan Appel

Stephan Appel

Stephan Appel, Architekt, Dipl. Ing (FH), M.Eng. ist selbständiger Sachverständiger für Brandschutz und Bauschäden mit Firmensitz im Hotel Vier Jahreszeiten in Volkach. Seine gerichtliche Zulassung laut Europazertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024 gilt für vorbeugenden Brandschutz, Schimmelsanierung sowie Schäden in und an Gebäuden.

Als Referent ist er bundesweit aktiv, zudem hält er Seminare in seiner eigenen Schulungsfirma A.S. TRAINING.

Fachbücher:
Brandschutz im Detail – DECKEN
Brandschutz im Detail – DÄCHER

Referentenporträt Stephan Appel

Jahrgang: 1973

Akademischer und beruflicher Werdegang

1995-1999    – Architekturstudium an der Fachhochschule Lausitz
seit 2001    – Bauvorlageberechtigung und Eintragung in der Bayerischen Architektenkammer sowie Nachweisberechtigung für Brandschutznachweise inkl. Gebäudeklasse 4
seit 2010    – Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
seit 2011    – Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz
2012-2014    – Masterstudiengang, vorbeugender Brandschutz, Technische Akademie Südwest, Kaiserslautern
seit 2014    – Zertifizierter Sachverständiger nach DIN EN ISO/IEC 17024 für
- vorbeugenden Brandschutz
- Schäden an Gebäuden
- Schimmelsanierung

Tätigkeiten

Seit 1999    – Nachweisberechtigter im Brandschutz
Seit 2001    – Prüfungsausschuss IHK Würzburg/Schweinfurt
Seit 2004    – Honorardozent IHK Würzburg/Schweinfurt
Seit 2012    – Dozent für Brandschutz/Bauschäden A.S. Training, Volkach
Seit 2014    – Referent für Brandschutzthemen FeuerTRUTZ-Verlag, Köln
Seit 2015    – Dozent für vorbeugenden Brandschutz EIPOS GmbH, Dresden

Veröffentlichungen - Bücher - Publikationen

Brandschutz im Detail – Decken, FeuerTRUTZ Verlag, 2014
Brandschutz im Detail – Dächer, FeuerTRUTZ Verlag, 2015
Veröffentlichungen im FeuerTRUTZ-Magazin
Brandschutz in Hotelküchen, KIT 2015, Top-Hotel


Klaus Lang

Seit 2013 ist Herr Prof. Lang Geschäftsführer des Ingenieurbüros GiB (Gesellschaft für innovative Bautechnologie mbH). Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet hier die Entwicklung von Brandschutz-Produkten für den Innenausbau wie Systemböden, Unterdecken, Trennwände und Türen.

Professor Lang engagiert sich seit vielen Jahren in der Brandschutzlehre an den Hochschulen Augsburg und Rosenheim. Außerdem ist er im DIN-Normenausschuss (NA 005-52-02 AA „Arbeitsausschuss Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen“) tätig.


Uwe Klinkhardt

Nach dem Studium startete er im Bereich Wasserlöschanlagen. Nach einigen Berufsjahren als Projektleiter, Vertriebs- und Niederlassungsleiter gründete er 1997 ein eigenes VdS- anerkanntes Sprinklerunternehmen. Seit 2003 ist er zusätzlich im Bereich Hochdruck-Löschanlagen tätig.  Hier konnten vor allem Erfahrungen im Bereich von Realbrandversuchen gesammelt werden.

Während seines Berufslebens konnte Herr Klinkhardt erfolgreich die Prüfungen als VdS Sprinkler- und Wassernebel-Ingenieur  ablegen und nahm aktiv an verschiedenen Arbeitsgruppen für Richtlinien und Normungen teil.


Holger Krah, Ingenieurbüro H. Krah

Holger Krah

Der Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik bringt viele Jahre an Erfahrung in der Entwicklungs- und Vertriebstätigkeit mit. Als Entwicklungs- und Vertriebsingenieur hat er in namhaften Firmen der Automobilbranche gearbeitet und dabei in den USA als Geschäftsleiter auch Auslandserfahrungen gemacht. Seit 2012 ist er selbständig und hat zu den Bereichen Elektro- und Blitzschutz/EMV sich auch auf den Brand- und Arbeitsschutz spezialisiert.

Berufliche Stationen:

1992 - 1999   Bühler Motor
Entwicklungsingenieur (Motorentwicklung), Vertriebsingenieur (Automobil & Industrie)

1999 - 2000   Amphenol Tuchel
Vertriebsingenieur

2000 - 2007   Sitronic
Leiter Vertrieb und Leiter BU OEM (Automobil & Industrie)

2007 - 2009   Sitronic Corporation / USA
Geschäftsleiter Automobil & Industrie

2009 - 2011   EBM-Papst St. Georgen
Hauptabteilungsleiter Automobil & Industrie

seit 2012        Ingenieurbüro Holger Krah
Sachverständiger / Sachkundiger: Elektro- und Blitzschutz/EMV
Brand- und Arbeitsschutz

Ausbildung:
Staatl. Freiherr-vom-Stein-Gymnasiun Betzdorf-Kirchen
1985 - 1991   Studium der Elektrotechnik an der RWTH Aachen, Diplomprüfung abgelegt


Steffen Hahn

Aufgaben Tätigkeiten

  • umfassende Beratung zu technischen Brandschutz-Grundlagen und Konzepten
  • Betreuung von Fachplanern in Vorprojektphasen
  • Durchführung von Kundenschulungen und Fachvorträgen

Beruflicher Werdegang:

  • seit 2010 Dozent bei der EIPOS GmbH Dresden ( Dresden, Hamburg, München, Stuttgart)
  • seit 2010 Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz (EIPOS-TU Dresden)
  • seit 2008 Gebietsleiter Projektberatung Brandschutz Hekatron Vertriebs GmbH
  • 2009 zertifiziert nach DIN 14675 (TüV) Planung und Inbetriebnahme
  • 1994 – 2008 Projektleiter für Brandmeldetechnik C.D.Büttner Group GmbH
  • 1987 – 1994 Fernmeldetechniker Rose GmbH
  • 1986    Ausbildung zum Techniker für Nachrichtentechnik Berufsschule der Deutschen Post - Fernmeldeamt
  • 1982 – 1989 Gruppenführer / Feuerwehrmann Freiwillige Feuerwehr

Thomas Krause-Czeranka

Kooperationspartner/Mitglied

seit 07/2013: Geschäftsführung  BELFOR Prevention (Deutschland) GmbH
Fachunternehmen vorbeugender baulicher Brandschutz, Schadstoffsanierung und Trockenbau

  • Ingenieurmäßige Erarbeitung von brandschutztechnischen Problemlösungen und Konzepten sowie brandschutztechnische Beratung und Mängelanalyse
  • Installation und Dokumentation von Systemen des baulichen Brandschutzes
  • Umweltgerechte Sanierung bestehender Konstruktionen, die Schadstoffe wie Asbest oder PCB, PAK, KMF etc. enthalten

seit 2011: Gründung Ingenieurbüro Krause-Czeranka

  • Kooperationspartner des Brandprüfzentrums Erwitte des MPA NRW
  • Kooperationspartner des Ingenieurbüros BFT Cognos, Aachen
  • Fachdozent für die Ausbildung Fachbauleitung an der FH Köln
  • Fachdozent für Brandschutz an der BZB Akademie
  • Fachdozent für Brandschutz für den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
  • Erstellen von Gutachten für die Beurteilung  von Abweichungen von Verwendbarkeitsnachweisen im Brandschutz

1998-2010: Unterschiedliche Tätigkeit im Bereich baulichen Brandschutz:

  • Projektleiter in der Ausführung von Brandschutzdienstleistungen mit der Spezialisierung Brandschutzsanierung von Bestandsgebäuden
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter und stellvertretender Leiter  der Prüfstelle für das Brandverhalten von Bauteilen des MPA NRW: Begleitung von Forschungsvorhaben und Brandprüfungen
  • Prokurist und Leiter Technischer Vertrieb der BELFOR Brandschutz GmbH: maßgebliche Beteiligung an der Durchführung von Brandversuchen und an der Erarbeitung von Sonderlösungen bei Abweichungen

Bis 1998: Bauingenieurstudium an der Universität Dortmund

  • Schwerpunkt Baubetrieb, Bauwirtschaft und Bauorganisation

Adresse

Ingenieurbüro Krause-Czeranka
Steinstraße 25
59368 Werne a. d. Lippe


Kerstin Klode, spezialisiert auf Versammlungsstätten

Kerstin Klode

Studium an der Fachhochschule der Bundesfinanzverwaltung, Sigmaringen
Abteilungsleiterin in der Liegenschaftsverwaltung bei der Stadtverwaltung Krefeld
Betreuung diverser Projekte im Rahmen des Stadtmarketings in Krefeld, u.a. Größte Straßenmodenschau der Welt

Geschäftsführerin der Kultur und Veranstaltungsgesellschaft mbH der Stadt Troisdorf. Umstrukturierung der Gesellschaft auf die Erfordernisse der neuen VStättVO in NRW. Mit-Initiatorin des sog. „Troisdorfer Modells“ zur Umsetzung der Versammlungsstättenverordnung in Städten und Gemeinden.

Seit 2004 ist Kerstin Klode selbständig und berät deutschlandweit kommunale und gewerbliche Betreiber (Schulverwaltungsämter, städtische Kulturbetriebe, Stiftungen, Sparkassen, Unternehmen mit Versammlungsräumen, etc.) bei der Umsetzung der Versammlungsstättenverordnung in ihren Versammlungsstätten, einschließlich Schulung der Führungskräfte und Mitarbeiter.

 

Als Dozentin arbeitet sie für unterschiedliche Bildungseinrichtungen im Bereich Veranstaltungsmanagement.

Seit 2005 Dozentin an der IECA
Seit 2013 Lehrauftrag an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg – Ravensburg im Fachbereich Event- und Kongressmanagement

Betreuung von Bachelorarbeiten an der Beuth-Hochschule

Mitglied der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG) und der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V.

Fachbuchautorin:

  • „Muster-Versammlungsstättenverordnung
    - Organisation v. Versammlungsstätten nach MVStättV“, Beuth-Verlag
  • Mitautorin „Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen“, Beuth-Verlag
  • Mitautorin „1 x 1 für Hausmeister“, Forum-Verlag

Weitere Referenzen auf kerstin-klode.de


Peter Hofmann

VITA

PhD. / Dr. - M. Eng. Dipl.-Ing. (FH) Peter Hofmann, geb. 1956

AUSBILDUNGEN

Technische Fachhochschule Stuttgart

1980      Dipl.Ing.(FH) für Vermessung

Technische Fachhochschule Berlin (heute Beuth Hochschule)

1995      Störfall- und Immissionsschutzbeauftragter

1996      Fachkraft für Arbeitssicherheit

EIPOS / IHK Bildungszentrum Dresden

2004      Fachplaner vorbeugender Brandschutz
2004      Fachplaner gebäudetechnischer Brandschutz
2005      Sachverständiger vorbeugender Brandschutz
2006      Sachverständiger brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung
2009      Sachverständiger gebäudetechnischen Brandschutz

EIPOS / Hochschule Zittau-Görlitz

2007      Master of Engineering, Vorbeugender Brandschutz

Technische Universität SK-Zvolen

2014      Doktorand, Titel der Dissertation:
„Forderung nach Ingenieuren des vorbeugenden Brandschutzes zum Schutz von Gebäuden und deren Nutzern“
Untertitel:
„Qualifikationsanforderungen an verantwortliche Fachleute des vorbeugenden Brandschutzes“

TÄTIGKEITEN

1985-2005          Selbständig als Dipl.Ing.(FH) für Vermessung / Sachverständiger für Ingenieurvermessung
1990-2005          Brandschutzplaner und -berater
Seit 2005             Brandschutzsachverständiger
Seit 2007             Brandschutzingenieur Master of Engineering

LEHRTÄTIGKEITEN

Seit 2008             Referent beim Fortbildungszentrum Technik und Umwelt des KIT, Karlsruhe
Seit 2009             Referent bei der Akademie der Ingenieure, Ostfildern
Seit 2013             Dozent bei EIPOS, Stuttgart und München