Veranstaltungen

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

19. EIPOS Sachverständigentage Brandschutz

19. November 201820. November 2018

450,00€

Die EIPOS-Sachverständigentage Brandschutz sind eine wichtige Informations- und Dialogplattform auf Entscheider- und Expertenebene. „Brandschutz braucht den persönlichen Austausch, ein funktionierendes Netzwerk und insbesondere auch Denkanstöße, die zu individuellen Brandschutzlösungen mit Augenmaß führen. Deshalb sind für viele EIPOS-Absolventen die Sachverständigentage Brandschutz ein fester Termin.“, so Cynthia Tschentscher, Leiterin der Produktgruppe EIPOS-Brandschutz.

Zum 19. Mal werden die EIPOS-Sachverständigentage Brandschutz am 19. und 20. November 2018 im Congress Center Dresden durchgeführt.

Mit rund 700 Teilnehmern hat sich die zweitägige Tagung mit begleitender Fachausstellung zu einem der wichtigsten Branchentreffs etabliert und fördert gezielt den fachübergreifenden Dialog im Brandschutz.

Im Fokus der Fachtagung stehen aktuelle Problemstellungen der Planungspraxis und die Herausforderungen bei der korrekten Umsetzung von Brandschutzmaßnahmen. Architekten und Ingenieure, Fachplaner und Sachverständige, Betreiber, Materialprüfer sowie Mitarbeiter von Baubehörden und aus der Industrie kommen miteinander ins Gespräch, diskutieren Lösungsansätze und informieren sich über neue Produkte und Dienstleistungen.

Auch die traditionelle Abendveranstaltung am Ende des ersten Veranstaltungstages ist wieder geplant.

 

Programm:
Programmflyer

Moderation
Dipl.-Ing. (FH) Josef Mayr
Sachverständiger, Autor und Fachreferent für Brandschutz, Wolfratshausen

Montag, 19.11.2018

9.00 Uhr: Eröffnung
Dipl.-Ing. Sabine Schönherr, Geschäftsführerin EIPOS GmbH

9:15 Uhr: Grußwort
Ministerialdirigent Ulrich Menke, Abt. 5 Stadtentwicklung, Bau- und Wohnungswesen, Sächsisches Staatsministerium des Innern

9.30 Uhr: Organisatorischer Brandschutz – gestern, heute, zukünftig: Mehr als Mittel zum Zweck!
Prof. Dr.-Ing. Gerd Geburtig
Prüfingenieur für Brandschutz, Weimar

  • Ein Blick auf historische Feuerordnungen
  • Organisatorischer Brandschutz als Quelle heutiger Brandschutzvorschriften
  • Konkrete Regelungen des organisatorischen Brandschutzes in Wechselbeziehungen zum baulichen Brandschutz
  • Barrierefreiheit und organisatorischer Brandschutz
  • Lösungsbeispiele aus der Praxis

10.15 Uhr: Sind Brandlasten in notwendigen Fluren und Treppenräumen zulässig? – Eine nüchterne Betrachtung der Anforderungen
Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Daniel Anwander, MEng.
Geschäftsführer Ingenieurbüro Anwander GmbH & Co. KG – Arbeitsschutz & Brandschutz, Sulzberg

  • Vorgaben aus den einzelnen Rechtsgebieten
  • Beurteilung von Brandlasten – was sagt die Literatur, was macht die Praxis
  • Erfahrungen und Ergebnisse aus Brandversuchen
  • Empfehlungen für die Praxis

11.00 Uhr: Kaffeepause in der Fachausstellung

11.45 Uhr: Intelligenter Brandschutz – Heißbemessung als Alternative zu umfangreichen baulichen Maßnahmen
Dipl.-Ing. Matthias Stamm
Gruner AG, Teamleiter Brandschutz Ingenieurmethoden, Basel

  • Normative Grundlagen und Nachweisstruktur
  • Potentiale und Anwendungsgrenzen der Heißbemessung
  • Praxisbeispiele im Neubau, Bestandsbau und Denkmalschutz
  • Naturbrandmodelle versus reaktive Beschichtungen

12.30 Uhr: Mittagspause in der Fachausstellung

14.15 Uhr: Digitalisierung und BIM in der Brandschutzplanung
Dipl.-Ing. Andreas Plum
staatl. anerkannter Sachverständiger für die Prüfung des Brandschutzes und Geschäftsführer  BFT Cognos GmbH, Aachen

  • Einfluss der Digitalisierung auf den Arbeitsprozess des Brandschutzplaners – Umsetzung der
  • komplexen Prozesse in projektbasierten Arbeitsschritten
  • Praxisbeispiel für den schrittweisen Einsatz von BIM, Ideen und Erfahrungen der BFT
  • Chancen der Digitalisierung und der zukünftigen Anwendung von BIM im Brandschutzingenieurwesen

15.00 Uhr: Anforderungen an die „Elektrotechnik“ in der MLAR und EltBauVO – aktuelle Einzelthemen
Dipl.-Ing. Manfred Lippe
öbuv Sachverständiger für baulichen und anlagentechnischen Brandschutz, Krefeld
Frank Möller
Sachverständiger für gebäudetechnischen Brandschutz, Zierenberg/Oelshausen

  • baurechtliche Auslegung der technischen Baubestimmungen
  • Räume für Sicherheitsanlagen
  • Funktionserhalt bei Alarmierungsanlagen
  • Batterieanlagen – Batterieräume

15.45 Uhr: Kaffeepause in der Fachausstellung

16.30 Uhr: Verstehen Sie Brandschutz? – (k)ein Kabarett!
Dipl.-Ing. (FH) Josef Mayr
Sachverständiger, Autor und Fachreferent für Brandschutz, Wolfratshausen

  • „(Seiten)Richtige“ Schutzzieldefinition in den LBOs
  • „(Liebes)Erklärung“ zum Föderalismus mit tausenden Seiten VV TB
  • „(Aus)Wege“ bei Rettungswegen, Ausgängen und Leitern
  • „S(chw)achverstand“ beim Brandschutz im Bestand

ab 19.00 Uhr: Abendveranstaltung
Gewölberestaurant „Sophienkeller“, Taschenberg-Palais 3, 01067 Dresden
Überraschung: Kabarettprogramm „20 Jahre EIPOS-Brandschutz“

Dienstag, 20.11.2018

9.00 Uhr: Technische Sachverhalte im Brandschutzkonzept – Was? Wieviel? Warum?
Dipl.-Ing. Knut Czepuck
Obmann Arbeitskreis Technische Gebäudeausrüstung der Fachkommission Bauaufsicht der Bauministerkonferenz
Dipl.-Ing. (FH) Frank Lucka, M.Eng.
Prüfsachverständiger für die Prüfung sicherheitstechnischer Anlagen, Prenzlau

  • Anforderungen an das Brandschutzkonzept
  • Welche Mindestangaben sind erforderlich? Was gehört nicht ins Brandschutzkonzept?
  • Was regelt die MVV TB dazu?
  • Beispiele zu sicherheitstechnischen Anlagen (BMA, RWA etc.)

10.00 Uhr: MVV TB – Was ist passiert seit 2017?
Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Wathling
Oberste Bauaufsicht, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Berlin

  • Stand der Umsetzung der MVVT in den Ländern (Bsp. für abweichend eingeführte Regelungen)
  • MVVTB – im Überblick: Was ist neu? Was ist anders? Was ist geblieben?
  • Erfahrungen der Umsetzung – was hat sich bewährt – wo bestehen Unsicherheiten
  • Bauartgenehmigung – Beispiele im Brandschutz
  • Lücken und Lückenschlüsse
  • Freiwillige Nachweise

10.45 Uhr: Kaffeepause in der Fachausstellung

11.45 Uhr: „Holz brennt – Na und!“ – Umsetzung der MVV TB im Holzbau
Dipl.-Ing. Architekt Reinhard Eberl-Pacan
Sachverständiger für Brandschutz, Berlin

  • länderspezifische Regelungen für den Holzbau versus Argebau und DIBt
  • Holzbau kann auch Hochhaus – Projektbeispiele aus brandschutztechnischer Sicht
  • derzeitige Umsetzungsmöglichkeiten der MVV TB im Holzbau – Praxisempfehlungen

12.30 Uhr: Alles Theater? – Löschanlagen über Bühnen
Dipl.-Ing. Erhard Arnhold
Prüfingenieur für Brandschutz, Weimar

  • Schadensstatistik zu Brandereignissen, Ursachen
  • Notwendigkeit von Anlagentechnik in Versammlungsstätten resp. bei Bühnen
  • Empfehlungen für den Umgang mit Bestandsgebäuden
  • Schlussfolgerungen für den Neubau von Versammlungsstätten

13.15 Uhr: Mittagspause in der Fachausstellung

14.30 Uhr: Automatische Selbsttests von sicherheitstechnischen Anlagen – Eine Alternative zu redundanten Ausführungen?
Dipl.-Ing. Bernd Konrath
Geschäftsführender Gesellschafter I.F.I. Aachen, Sachverständiger für Entrauchung und             Druckdifferenzsystem, Aachen

  • gegenseitige Beeinflussung komplexer Steuerungen und Regelungen
  • Redundanz oder Verfügbarkeit, sichere Stellung oder maximale Funktion? –
    Auswirkungen auf komplexe Anlagen
  • Beispiel Druckbelüftungsanlage im Hochhaus
  • Prüfungsanforderungen an sicherheitsrelevante Anlagen
  • Unterstützung oder Ersatz von Prüfsachverständigenprüfungen?

Details

Beginn:
19. November 2018
Ende:
20. November 2018
Eintritt:
450,00€
Website:
https://www.eipos-sachverstaendigentage.de/brandschutz/

Veranstalter

EIPOS Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH
Telefon:
+49 351 404 70 42-10
E-Mail:
eipos@eipos.de
Website:
http://www.eipos.de

Veranstaltungsort

Congress Center Dresden
Ostraufer 2
Dresden, Sachsen 01067 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 351 404 704 221
Website:
https://www.eipos-sachverstaendigentage.de/brandschutz/