Veranstaltungen

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Holz – Baustoff der Zukunft | Nachverdichtung

10.11.2016, 14:0020:00

In Städten mangelt es an Wohnraum. Bauland ist begrenzt verfügbar und deshalb teuer. Eine Möglichkeit, Wohnraum zu schaffen, ist die Verdichtung der Städte. Das verlangt von Stadtplanern, Architekten und dem Handwerk Kreativität und konstruktive Fertigungsmöglichkeiten.

Wohnen an der Barnimkante - ein Projekt von Scharabi Architektur und Projektmanagement GbR (c) Matthias Broneske

Wohnen an der Barnimkante – ein Projekt von Scharabi Architektur und Projektmanagement

Holz ist der Baustoff, der sich dafür optimal eignet. Wie kaum ein anderer Baustoff lassen sich Holzteile vorfertigen und müssen an der Baustelle nur noch zusammengesetzt werden. Das geht schnell, so dass Anwohner nicht zu lange unter einer Baustelle leiden müssen. Zudem entfallen lange Trocknungszeiten. Ideal für Baulücken mit Platzmangel. Auch für Aufstockungen im Bestand eignet sich Holz bestens. Der Baustoff ist leicht, verfügt über optimale energetische Eigenschaften und lässt sich auch in diesem Fall durch Vorfertigung schnell verbauen.

Holz wächst beständig nach, bietet ein angenehmes Wohnklima und ist für die energetische Sanierung ein ernstzunehmender Partner.

Ist die Nachverdichtung aber auch immer im Interesse von Anwohnern, Stadtplanung, Feuerwehr? Welche Einwände und Planungen gibt es von dieser Seite?

Am 10. November behandeln wir das Thema Verdichtung mittels Holz aus verschiedenen Blickwinkeln und laden Sie herzlich ein, sich über die Möglichkeiten zu informieren.

alle Fotos: Wohnen an der Barnimkante © Matthias Broneske

Zu den Vorträgen (weitere folgen)

1_roehnert_matthias_einleitung_holz-baustoffderzukunft_2016_11_10

3_eichentopf-janssen_nils_abschottungen-im-holzbau_2016_11_10

5_kerz_nicolas_oeffentliche-gebaeude-in-holz_2016_11_10

Die Vorträge von Susanne Scharabi und Melf Sutter können auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. Aus copyright-technischen Gründen, die vielen Fotos betreffend, können wir sie leider nicht online stellen.

 

Programm (Änderungen vorbehalten)

13:30 Uhr
Empfang/Akkreditierung
14:00 Uhr

Begrüßung

Matthias Röhnert

Geschäftsführer Röhnert Holz

14:15 Uhr

Innerstädtisches Bauen mit Holz

Susanne Scharabi, Architektin

Scharabi Architektur und Projektmanagement

15:00 Uhr

Abschottungen und ihre Anwendbarkeit im Holzbau

Nils Eichentopf-Janssen, Brandschutzingenieur

Hilti Deutschland AG

15:30 Uhr

Verdichtung in der Tragwerksplanung

Holzbau im urbanen Kontext

Melf Sutter, Bauingenieur M.Sc.

Ifb Frohloff, Staffa, Kühl, Ecker

16:15 Uhr
Kaffeepause
17:15 Uhr

Zukunftsfähige öffentliche Gebäude in Holzbauweise – eine lösbare Herausforderung

Nicolas Kerz, Dipl. Ingenieur

stv. Referatsleiter Nachhaltiges Bauen, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

18:00 Uhr
Diskussion

Holz – der Baustoff für die Stadt

Nicolas Kerz, BBSR
Susanne Scharabi
, Scharabi Architekten
Daniel Stiller, Holzbau Moser
Michael Kühl, Ifb Frohloff, Staffa, Kühl, Ecker

Moderation: Reinhard Eberl-Pacan

19:00 Uhr
Get-together mit Imbiss

________________________________________________________________

Teilnahmekosten

60 € plus MwSt.
ab 2 Personen pro Firma: 50 €/Pers. plus MwSt.
Auszubildende/Studenten:  15 € inkl. MwSt.

Die Veranstaltung wird als Fortbildung anerkannt

Zur Anmeldung

Fragen und Rückmeldungen bitte an Ulrike Oertel, info@brandschutz-akademie-berlin.de

Details

Datum:
10.11.2016
Zeit:
14:00 – 20:00
Website:
https://brandschutz-akademie-berlin.de

Veranstalter

Brandschutz Akademie Berlin (BAB)
Telefon:
030 700 800 950
E-Mail:
info@brandschutz-akademie-berlin.de
Website:
brandschutz-akademie-berlin.de

Veranstaltungsort

Röhnert Holz
Benzstraße 33-53
Berlin, Berlin 12277 Deutschland
+ Google Karte