Veranstaltungen

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

6. Berliner Brandschutz-Fachgespräch | Brandschutz in Verkaufsstätten | 15.09.2016

15.09.2016

In Städten boomt der Bau von Einkaufszentren: Allein in Berlin gibt es über 50 Stück, deren größtes rund 100 000 qm Fläche hat. Aufgrund der in der Regel großen Zahl an Besuchern sind für Einkaufszentren besondere Vorschriften hinsichtlich des Brandschutzes zu berücksichtigen. Aber auch Verkaufsstätten zwischen 2.000 und 10.000 qm müssen beim Brandschutz nicht nur an das eigene Personal, sondern vor allem auch an Kunden denken und richten sich bautechnisch entsprechend darauf ein.

Die Konkurrenz ist groß: Bestehende Verkaufsstätten werden modernisiert und an neue Marketingkonzepte angepasst, damit sie ihre Attraktivität nicht verlieren.

Eins der größten Einkaufszentren Berlins in der Stadtmitte (c) Holger Siems/BerlinOnline

Eins der größten Einkaufszentren Berlins in der Stadtmitte (c) Holger Siems/BerlinOnline //

Egal, welcher Art, ob Neubau oder Umbau: alle Verkaufsstätten sind geprägt von öffentlich zugänglichen Flächen mit hohem und wechselndem Publikumsverkehr. Gleichzeitig sind sie Arbeitsplatz für eine Vielzahl von Personen.

Für die Betreiber bedeutet das eine große Verantwortung. Doch bereits bei der Planung und Ausführung müssen alle Maßnahmen für die Sicherheit dieser Menschen bedacht und umgesetzt werden. Vorbeugender Brandschutz ist hier von zentraler Bedeutung. Nur mit viel Fachwissen und Sachverstand lässt sich die Komplexität dieser brandschutztechnischen Anforderungen von Anfang an beherrschen.

Entsprechend den Vorgaben der Bauherren, der Betreiber und deren Architekten gilt es, maßgeschneiderte, umfassende Brandschutzkonzepte für moderne Verkaufsstätten zu entwickeln und sie in der Bauphase bis zur bauaufsichtlichen Abnahme zu begleiten. Auch nach der erfolgreichen Eröffnung spielt der Brandschutz in Verkaufsstätten eine wichtige Rolle. Im Betrieb geht es darum, Gefährdungen für Personen und Sachen dauerhaft auszuschließen. Bauliche, betriebliche und organisatorische Maßnahmen müssen hierbei reibungslos ineinander greifen.

Am 15. September 2016 wollten wir von Fachleuten wissen, was bautechnisch zu berücksichtigen ist, wie die praktische Umsetzung aussehen kann, welche Probleme immer wieder auftauchen und welche Erfahrungen die Betreiber von Verkaufsstätten in der Praxis machen.

An der Alten Försterei_logo_ag_transparent

Wir laden Sie ein in das Stadion „An der Alten Försterei“
An der Wuhlheide 263, 12555 Berlin-Köpenick

 

 

Gehaltene Vorträge zum Download in der Reihenfolge des Programmablaufs:

Christoph Meyer „Shopping in Echtzeit“ 1_meyer_christoph_shopping-in-echtzeit_6-bbf_2016_09_15

Philipp Stamborski „Symbiose aus Historie und Moderne“  2_stamborski_philipp_symbiose-historie-moderne_6-bbf_2016_09_15

Ralf Laarmann „Nobody is perfect“  3_laarmann_ralf_nobody-is-perfect_6-bbf_2016_09_15

Michael Reichenbach „Immer wieder grüßt ein Hindernis“  (folgt in Kürze)

Stefan Kater „Wenn beim Shoppen die Türen dicht machen“  5_kater_stefan_wenn-beim-shoppen-die-tueren-_6-bbf_2016_09_15

 

 

Programm (Änderungen vorbehalten)

10:00 Uhr
Begrüßung
10:10 Uhr

Einleitung (30 min)

Shopping in Echtzeit?

Warenhäuser, Shoppingcenter, Pop-up-Stores – Lebenszyklen von Handelskonzepten werden immer kürzer

Christoph Meyer

Geschäftsführer CM Best Retail Properties GmbH

10:40 Uhr

Keynote (60 min)

Symbiose aus Historie und Moderne

Brandschutz, Landesbauordnung und Mieterbedürfnisse am Beispiel Centrum Galerie Dresden

Philipp Stamborski, Architekt

Geschäftsführer Peter Kulka Architektur Dresden GmbH

11:40 Uhr
Kaffeepause (30 min)
12:10 Uhr
Vortrag (40 Minuten)

Nobody is perfect

Die nachbauliche Analyse findet immer Mängel

Ralf Laarmann, Zertifizierter Sachverständiger

Vorstandssprecher ZERT Verband

12:50 Uhr

Speed Dating (10 Minuten)

Die Aussteller stellen sich vor

13:00 Uhr
Mittagspause – mit praktischer Vorführung

Stöbich Brandschutz: „Live Brandversuch in einem Container“

14:30 Uhr
Anforderungen … (40 Minuten)

Immer wieder grüßt ein Hindernis

Barrierefreiheit für den Einkaufs- und den Krisenfall

 Michael Reichenbach

Reichenbach Architekten Ingenieure

15:10 Uhr
… und Ausführungen (40 Minuten)

Wenn beim Shoppen die Türen dicht machen

Große Feuerschutzabschlüsse in Verkaufsstätten – Anwendungsregeln und technische Machbarkeit

Stefan Kater, Dipl. Ing.

Geschäftsführer Jansen Brandschutz GmbH & Co. KG

15:50 Uhr
Kaffeepause (30 min)
16:20 Uhr
Diskussion (60 min)

mit Brandschützer, Facility Manager, Feuerwehr, Hersteller
Moderation: Reinhard Eberl-Pacan
Ende gegen 17:20 Uhr

Im Anschluss an das Berliner Brandschutz-Fachgespräch besteht die Möglichkeit einer Führung durch das Stadion des 1. FC UNION  Dauer ca. 60-70 Minuten


 

Teilnahmegebühr Brandschutz Fachgespräch:

Teilnahmegebühr: 150 € plus MwSt.
ab 2 Personen pro Firma 120 € plus MwSt.

Zur Anmeldung

 

Kontakt für Rückfragen: info@brandschutz-akademie-berlin.de  (Ulrike Oertel) Tel. 030-700 800 950

 

Die Referenten

RE_Ausschnitt186©andreas_winterReinhard Eberl-Pacan, Dipl. Ing./Architekt, Geschäftsführer Eberl-Pacan Architekten Ingenieure Brandschutz, studierte an der FU und an der TU in Berlin. Seit 1989 ist er selbständig, seit 2008 machte der die Fortbildung zum Planer und Gutachter für vorbeugenden Brandschutz. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und Fachartikel und befasst sich intensiv mit europäischen Richtlinien. Sein Ziel: innovative Brandschutzlösungen finden, um Gebäude mit hohen Anforderungen an Nutzung, Design und Nachhaltigkeit zu errichten. Spezialität: Brandschutz im Holzbau. brandwende.com

Kater_Stefan_2_a_kleinStefan Kater, Dipl. Ing und Geschäftsführer der Jansen Brandschutz GmbH, war nach dem Studium der Sicherheitstechnik an der Bergischen Universität Wuppertal als externer Brandschutzbeauftragter und Fachkraft für Arbeitssicherheit tätig. Seit 2001 ist er bei der Jansen Brandschutz GmbH, dessen Geschäftsführer er seit 2014 ist. Die Firma produziert Brand- und Rauchschutztore in Spezial-Abmessungen sowie textile Brand- und Rauchschutzprodukte. jansentore.com

Laarmann_Ralf_neu(2) 2016_aRalf Laarmann, Zertifizierter Bausachverständiger, Vorstandssprecher des ZERT Verbandes, gründete 1990 ein Planungsbüro für Hoch- und Industriebau. Personenzertifizierter SV für Schäden an Gebäuden; Brandursachenermittler (ZERT). Dozent, u.a. an der University of Cooperative Education, Dresden. Studium des vorbeugenden Brandschutzes an der FH Kaiserslautern; Zusatzqualifikation Brandschutzbeauftragter; Planer für vorbeugenden Brandschutz & Gutachter Brandschutz, Verbände: ZERT, vfdb, DIvB & VBBD. zert-verband.eu

Christoph Meyer CM Best Retail Properties GmbH, 300 dpi_a_kleinChristoph Meyer, Geschäftsführer der CM Best Retail Properties GmbH, ist Vorsitzender des Deutschen Handelsimmobilien Kongresses und des Stadtentwicklungsausschusses der IHK Berlin. Außerdem lehrt der Autor zahlreicher Fachartikel an der IREBS – International Real Estate Business School, Kloster Eberbach. Sein Unternehmen CM Best Retail Properties berät bundesweit bei der Konzeption und Vermarktung von Handelsimmobilien. cm-bestretail.com

Reichenbach_Michael_6832h1_kleinMichael Reichenbach, Architekt und Geschäftsführer Reichenbach Architekten Ingenieure, ist seit 1991 selbständiger Architekt und seit 2004 von der IHK öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für barrierefreie Bauplanung und Umfeldgestaltung im Wohnungs- und Siedlungsbau. Als Mitglied engagiert er sich in Belangen der Barrierefreiheit in Ausschüssen und Gremien u.a. in der Architektenkammer Berlin sowie dem Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen. Er berät und plant für die Wohnungswirtschaft, öffentliche wie private Auftraggeber. reichenbach-ai.de

Stamborski_Philipp_L1030128a_sw_kleinPhilipp Stamborski, Architekt BDA, Geschäftsführer der Peter Kulka Architektur Dresden GmbH, hat an der RWTH, Achen Architektur studiert und 1993 sein Diplom bei Prof. Wolfgang Döring gemacht. Seit 1994 arbeitet er für Peter Kulka, seit 1998 leitet er das Büro in Dresden, seit 2004 ist er Gesellschafter und Geschäftsführer der Peter Kulka Architektur Dresden GmbH. Philipp Stamborski ist Mitglied im BDA sowie in der BDA-Regionalgruppe Dresden und betreut maßgeblich Großprojekte u.a. in Dresden, Leipzig, Frankfurt am Main. peterkulka.de

Unsere Aussteller

|

d+h logo_klein DORMA Druck Hilti Logo 100 http://jansentore.com

IFS-Firmenlogo_klein

Druck http://rockwool.de links 4c grau company R+V Logo 2013 Hintergrund weiss Logo_Schlentzek u Kühn_klein
Stoebich_Logo_Claim_DE_Marke http://wichmann. biz

Details

Datum:
15.09.2016
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Brandschutz Akademie Berlin (BAB)
Telefon:
030 700 800 950
E-Mail:
info@brandschutz-akademie-berlin.de
Website:
brandschutz-akademie-berlin.de

Veranstaltungsort

Brandschutz Akademie Berlin
Brunnenstraße 156
10115 Berlin,
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
030-700 800 950
Website:
https://brandschutz-akademie-berlin.de/veranstaltung/8-bbf_risiken-nebenwirkungen/